• 1

Domantik

Herrenpartie & weitere BDSM-Geschichten

In 18 Kurzgeschichten entführt dich SIR D. Smith in den erotischen Alltag einer realen 24/7 Beziehung. Ein orgasmusreicher Ausflug ins Kino, ein reizvolles Dinner zu zweit. Ein demütigendes Spiel zu dritt, eine ausgedehnte Session in einem SM-Apartment – hart aber stets authentisch verwebt D. Smith Erlebtes und Fiktives. Du begleitest die Sklavin bei einer geheimnisvollen Entführung und erfährst, wie ihr Herr sie zum reinen Objekt seiner Begierde macht. Bei einem tiefgründigen Schachspiel vergleichen zwei Herren ihr Leben und ihre Subs, eine lustvolle Aufgabe stellt eine Sklavin vor große Herausforderungen. Ob auf einem exklusiven Schlossevent oder dem heimischen Esstisch, alle Geschichten drehen sich um gelebtes BDSM, um die erotische und verantwortungsvolle Begegnung der Dominanz mit der Devotion, um Momente des erlebten Sadomasochismus.

SIR D. Smith, Jahrgang `73, lebt mit seiner Ehefrau und Sklavin in einer exklusiven 24/7 Beziehung an der Ostseeküste. Als eine Hommage an den erotischen Alltag eines SM-Paares ist die HERRENPARTIE in ihrer thematischen Mischung und erotischen Tiefsinnigkeit das persönlichste Buch von SIR D. Smith.

»Aus Buchstaben formten sich Worte, aus Worten Sätze und aus Sätzen kleine Pornofilme für den Kopf. Schreiben ist durchaus eine Form der intellektuellen Masturbation.«

 

Lieferbar als E-Book im universellen EPUB-Format, sowie für den Amazon Kindle und als iBook.

Das E-Book ist  in allen relevanten Shops erhältlich. Es kann z.B. hier bestellt werden:

SIR D. Smith: Herrenpartie und weitere BDSM-Geschichten (Kindle-Version bei Amazon)

SIR D. Smith: Herrenpartie und weitere BDSM-Geschichten (EPUB-Version bei Thalia)

 

Über den Autor:

Sir D. Smith, 1973 in Stuttgart geboren, spülte das Leben nach einigen Stationen quer durch Deutschland an die Nordseeküste. Der Liebe wegen zog er schließlich an die Ostsee, wo er ländlich in einer 24/7 Beziehung mit seiner Ehefrau lebt. In seinen Texten gewährt Sir D. Smith dem Leser tiefe persönliche Einblicke in sein Leben und sein BDSM.
Schon früh von Büchern und dem Schreiben fasziniert, veröffentlichte D. Smith 2018 nach mehreren Sachbuchpublikationen seinen ersten SM-Roman „Gefallenen gefallen“. Im Jahr 2021 fand er im Schwarze-Zeilen Verlag ein neues literarisches Zuhause.

Leseprobe: Herrenpartie

Als Leseprobe stellen wir dir hier die Kurzgeschichte "Wochenaufgabe" aus dem Buch "Herrenpartie" von Sir D. Smith zur Verfügung. Viel Spaß beim Lesen!

Lieferbar als E-Book im universellen EPUB-Format, sowie für den Amazon Kindle und als iBook.

Es kann ab sofort z.B. hier vorbestellt werden (Auslieferung ab 10.12.):

SIR D. Smith: Herrenpartie und weitere BDSM-Geschichten (Kindle-Version bei Amazon)

SIR D. Smith: Herrenpartie und weitere BDSM-Geschichten (EPUB-Version bei Thalia)

 

WOCHENAUFGABE


Ohne Aufgaben ist der Mensch haltlos, hilflos, hoffnungslos.

Erwin Koch

Vielleicht war es die schwierigste Aufgabe, die er ihr bislang gestellt hatte.
Vielleicht empfand sie das nur so, weil sie sich dabei so unwohl fühlte. So gedemütigt.
Natürlich wusste sie, dass er genau dieses Unwohlsein so sehr genießen würde.
Sie hatte eine Woche Zeit gehabt. Das war nicht viel, um das hier zu lernen. Natürlich hatte er ihr erklärt, dass sie nichts lernen müsse, weil sie es ja schon konnte. Sie müsse nur üben, es selbst zu tun. Es selbst vor ihm zu tun, und da lag ihr Problem.
Sie erinnerte sich noch sehr gut daran, wie er sie das erste Mal dazu gezwungen hatte, in seiner Anwesenheit auf die Toilette zu gehen, und dies hier fühlte sich sehr ähnlich an.
Er lag entspannt auf dem großen Sessel und schaute sie erwartungsvoll an. Die Shorts, die er trug, ließen seine Vorfreude erahnen. Sie fühlte sich beschämt und ausgeliefert, wie sie so vor ihm auf dem Boden lag, gänzlich nackt und mit einem Dildo in der Hand. Sie spreizte langsam die Beine und begann zaghaft, sich zu streicheln. Ihre Finger massierten ihre empfindlichsten Stellen und trieben die Feuchtigkeit in ihr Fötzchen. Den Dildo steckte sie sich erst einmal in den Mund und sorgte dafür, dass er gut befeuchtet in sie eindringen würde. Sie schielte zu ihm auf. Sein erwartungsvolles Grinsen motivierte sie. Und doch fühlte sie sich so entblößt. Mit einem lauten Seufzen schob sie das Spielzeug in sich hinein. Es fühlte sich gut an und sie hatte geübt, was sie für das gewünschte Ergebnis tun musste. Aber hier so vor ihm überwog erst noch die Scham.
Langsam begann sie damit, sich zu ficken. Mit den Fingern der freien Hand wichste sie sich zaghaft. Konzentriert suchte sie mit dem Dildo den richtigen Winkel. Sie nahm wahr, wie er seinen Schwanz aus der Hose befreite. Er sah steinhart aus.
Er hatte seinen Schwanz in der Hand und sah zu ihr herunter. Sie hatte den richtigen Winkel gefunden und bewegte den Dildo jetzt schneller. Zu gern hätte sie wenigstens seinen Schwanz im Mund gehabt, ihn gierig gelutscht, während sie sich hier ficken musste.
Aber das war nicht das, was er von ihr verlangt hatte.
Die Aufgabe war eindeutig, sie durfte ihn dabei nicht berühren. Wenigstens konnte sie noch einen Blick erhaschen, wie er sich seinen Schwanz streichelte.
Der Dildo bewegte sich immer schneller zwischen ihren Beinen und es schien alles jetzt von selbst zu gehen. Eine Hand wichste ihre Klit, die andere fickte ihre Pussy. Sie stöhnte und wand sich unter ihrer eigenen Berührung.

Er beobachtete sie aufmerksam. Es war ein geiler Anblick, ihre Lust ergriff langsam Besitz von ihr. Ihre Pussy war nass und sie fickte sich tiefer, als er das erwartet hatte. Ihre Scham spreizte sich bei jedem Stoß und wenn er sie so weiter machen ließ, würde sie es bald geschafft haben. Sein Schwanz war hart und konnte seinen Einsatz kaum erwarten. Er genoss ihr Stöhnen, geilte sich an ihrem nassen Fötzchen auf und fieberte dem Höhepunkt dieser kleinen Vorstellung entgegen.
Ihr Atem beschleunigte sich, die Stöße wurden fordernder. Sie fickte sich jetzt mehr, als dass sie sich rieb. Vor allem schneller. Ihr Keuchen verzauberte ihn und er musste sich mühevoll zurückhalten, sie zu berühren.
Ihre Beine begannen zu zucken, sie hob den Arsch vom Boden und stieß heftig in ihr Innerstes. Ruckartig zog sie den Dildo aus ihrem Fötzchen und ergoss sich unter heftigem Zucken auf den Boden. Ihre Pussy pulsierte und spritze ihre Lust aus ihr heraus, verteilte sie auf ihren Schenkeln und dem Boden.
Wie gefordert wichste sie sich weiter, stöhnte laut und brachte sich kurz darauf zu einem schreienden und triefenden Höhepunkt.
Ihre Beine bebten noch, als er aufstand, seinen harten Schwanz in der Hand, und sie bestimmt umdrehte. Er zog ihren Arsch zu sich heran, spreizte ihr die Beine und drang tief in sie ein.
»Das hast du sehr gut gemacht, das werde ich mir jetzt öfter ansehen«, flüsterte er ihr ins Ohr. »Ich liebe es, wenn du abspritzt. Und jetzt wichst du dich weiter, bis du noch mal kommst.«
 Er bewegte seinen Schwanz nicht in ihr. Dafür schlug er ihr klatschend und schmerzvoll auf den Arsch. Ihre Hand wanderte zwischen ihre Schenkel, er drückte ihr das Gesicht auf den Boden. Er fühlte die kreisenden Bewegungen ihrer Hand zwischen ihren Beinen, hörte, wie sie keuchte. Sie bewegte ihr Becken, um so viel wie irgend möglich von ihm zu spüren.
»Schneller, du kleines Miststück. Ich will, dass du kommst. Mein Schwanz will, dass du kommst. Schneller!«
Seine Worte verfehlten nicht ihre Wirkung. Einige Augenblicke später durchzuckte ein zweiter Höhepunkt ihren Körper, ließ ihre Pussy an seinem Schwanz saugen und brachte ihn schier um den Verstand. Er konnte, nein, er wollte sich nicht länger beherrschen und zog seinen Schwanz aus ihr heraus. Ruckartig drehte er sie um, stand auf und zog sie an den Haaren auf die Knie.
»Nimm meinen Schwanz und wichs ihn.«
Er keuchte vor Erregung. Sie musste sich nicht großartig anstrengen, um ihn zum Kommen zu bringen.
»Schön auf deinem süßen Gesicht verteilen«, stöhnte er noch, gab ihr eine schallende Ohrfeige und vergoss seinen Saft über ihr hübsches Gesicht.
Er brauchte einen Moment, um wieder zu Atem zu kommen.
»Siehst du, du kannst es doch selbst. Das ist sehr geil, wenn du abspritzt. Lass uns das doch gleich noch mal üben.«

Erscheint in Kürze: Herrenpartie von SIR D. Smith

In Kürze erscheint das E-Book "Herrenpartie" von SIR D. Smith.Ab sofort ist es mit 50% Rabatt - für nur 2,99 Euro vorbestellbar. Lieferbar im universellen EPUB-Format, sowie für den Amazon Kindle und als iBook.

Über das Buch:

In 18 Kurzgeschichten entführt dich SIR D. Smith in den erotischen Alltag einer realen 24/7 Beziehung. Ein orgasmusreicher Ausflug ins Kino, ein reizvolles Dinner zu zweit. Ein demütigendes Spiel zu dritt, eine ausgedehnte Session in einem SM-Apartment - hart aber stets authentisch verwebt D. Smith Erlebtes und Fiktives. Du begleitest die Sklavin bei einer geheimnisvollen Entführung und erfährst, wie ihr Herr sie zum reinen Objekt seiner Begierde macht. Bei einem tiefgründigen Schachspiel vergleichen zwei Herren ihr Leben und ihre Subs, eine lustvolle Aufgabe stellt eine Sklavin vor große Herausforderungen. Ob auf einem exklusiven Schlossevent oder dem heimischen Esstisch, alle Geschichten drehen sich um gelebtes BDSM, um die erotische und verantwortungsvolle Begegnung der Dominanz mit der Devotion, um Momente des erlebten Sadomasochismus.

SIR D. Smith, Jahrgang `73, lebt mit seiner Ehefrau und Sklavin in einer exklusiven 24/7 Beziehung an der Ostseeküste. Als eine Hommage an den erotischen Alltag eines SM-Paares ist die HERRENPARTIE in ihrer thematischen Mischung und erotischen Tiefsinnigkeit das persönlichste Buch von SIR D. Smith.

Das E-Book kann z.B. hier vorbestellt werden (Auslieferung ab 10.12.):

SIR D. Smith: Herrenpartie und weitere BDSM-Geschichten (Kindle-Version bei Amazon)

SIR D. Smith: Herrenpartie und weitere BDSM-Geschichten (EPUB-Version bei Thalia)

Vorbestellpreis: Demon in Love

Am 24.September erscheint "Demon in Love - Lucifer" von Violet Newman. Ab sofort ist das E-Book bei den meisten Shops zum Einführungspreis von nur 2,99 Euro vorbestellbar (regulärer Preis ab 1.Okt. 4,99 €)

"Demon in Love" ist ein BDSM Liebesroman und ist dem Genre Contemporary Fantasy zuzuordnen.

Über das Buch:

Sandra entflieht ihrem übergriffigen Freund. Auf der Flucht vor ihm trifft sie den teuflisch gutaussehenden Samael. Er baut sie auf und führt sie in seine Welt des einvernehmlichen BDSM ein. Samael offenbart sich Sandra und eröffnet ihr, dass er Lucifer ist, der in Menschengestalt auf der Erde lebt. Alles scheint gut. Doch dann entführt die eifersüchtige Exgeliebte von Lucifer, die Gräfin Astarte, Sandra. Sie schwebt in Lebensgefahr...

Eine BDSM-Liebesgeschichte als Contemporary-Fantasy-Roman. Spannend, gefühlvoll und erotisch.

Über die Autorin:

Violet Newman ist geborene Österreicherin, lebt und schreibt im Salzkammergut. Den Mann ihrer Träume hat sie noch nicht getroffen, den Kater ihrer Träume sehr wohl. Dieser begleitet sie durchs Leben und ist ebenso genusssüchtig wie sie.
Violet schreibt aus purer Lust am Schreiben und um ihrer blühenden Fantasie Ausdruck zu verleihen. Ihre Geschichten sind zum Großteil im Bereich Fantasy angesiedelt und beinhalten alle auch BDSM, was Violet auch im realen Leben auslebt.

Lieferbar als E-Book im universellen EPUB-Format, sowie für den Amazon Kindle und als iBook.

Das E-Book kann z.B. hier (vor-)bestellt werden:

Violet Newman: Demon in Love - Lucifer (Kindle-Version bei Amazon)

Violet Newman: Demon in Love - Lucifer (EPUB-Version bei Thalia)

 

 

 

Von A bis O

Über das Buch:
In Alex scheint Olivia den perfekten Partner gefunden zu haben. Auch ihre BDSM-Neigungen teilt er, indem er sie einfühlsam dominiert. Doch dann erfährt sie, dass es scheinbar eine weitere Frau in Alex´ Leben gibt. Alex tut alles um sie vom Gegenteil zu überzeugen, doch da ist noch Olivias eifersüchtiger Stiefbruder Mario. Er stalkt Olivia und will mit allen Mitteln verhindern, dass Olivia sich einem anderen Mann zuwendet. Hat die Liebe zwischen Alex und Olivia eine Chance?
»Von A bis O« ist ein ergreifender Liebesroman, in dem auch BDSM-Erotik nicht zu kurz kommt.

Über Cecil Adonna:
»Cecil Adonna« steht für Spannung und knisternde BDSM-Erotik. Doch auch tiefe Gefühle und erfüllende Liebe kommen bei Ihnen nicht zu kurz. Hinter dem Pseudonym stehen zwei Autorinnen, eine Psychologin und eine Astronomin. Beide haben bereits Kurzgeschichten, Sachbücher und Fantasyromane veröffentlicht und dies ist Ihr erstes gemeinsames Werk. Ihr erster gemeinsamer Roman vereint Kenntnisse der BDSM-Szene mit prickelnder Fantasie.

Lieferbar als E-Book in den Formaten:

  • EPUB (z.B. Tolino u.a. Reader)
  • Kindle (Amazon)
  • ibook

Das E-Book kann z.B. hier gekauft werden:

Cecil Adonna: Von A bis O (Kindle-Version bei Amazon)

Cecil Adonna: Von A bis O (EPUB-Version bei Thalia)

Hörbuch: Brombeerfesseln

Ab morgen ist der erfolgreiche Roman "Brombeerfesseln" von Tanja Russ auch als Hörbuch lieferbar. Du kannst es entweder kaufen (Amazon & Online-Shops der meisten Buchhändler) oder auch auf vielen Streamingportalen finden. Dann kostet es dioch sogar nichts extra.

Die ISBN-Nummer: 9783945967928

Lehn dich einfach zurück und tauche in die Welt der Protagonistin Lea ein...
Lea ist 29, Fotografin und überzeugte Singlefrau. Sie steht mit beiden Beinen fest im Leben und nimmt die Männer, wie sie kommen. Doch immer fehlt ihr dabei etwas. Bis sie Lukas begegnet. Streng, dominant, leidenschaftlich, bietet er alles, was Lea sich von einem Mann wünscht. Er macht ihr das verführerische Angebot, seine Sklavin auf Zeit zu werden. Lea lässt sich darauf ein und Lukas entführt sie in die dunkle Welt des BDSM. Eine Welt voller Dominanz und Unterwerfung, Schmerz und Lust, doch auch voller fürsorglicher Liebe und gegenseitigem Respekt. Aber ihre besondere Beziehung hat ein Verfalldatum, die Vereinbarung lautet, 6 Monate bleiben sie zusammen...

 

Hier eine Auswahl der möglichen Bezugsquellen (alphabetisch geordnet):

24-7 (/TDC) 

7digital (eMusic. HMV, …) 

Anghami Ltd (*) 

Apple Music (Audiobook) (*) 

Audible(*) 

Bookwire / Tolino 

Boomplay Music 

Claromusica 

Deezer(*) 

Digital Stores 

Google Play (Audiobooks) 

Google Play (Music) 

iTunes Store (Audiobooks) 

JioSaavn (*) 

KKBOX 

Mondia Media / AMPYA 

Napster (*) 

Qobuz 

simfy Africa 

Spotify(*) 

Tencent 

TESLA 

Tidal (*) 

YouTube Music(*) 

Mit (*) gekennzeichnete: Streaming