Neuerscheinung: Am Ende siegt die Lust – Lisa von Hagen

Der Roman „Am Ende siegt die Lust“ ist soeben erschienen und als E-Book im epub-Format (z.B. für Tolino-Reader) und im mobi-Format für den Amazon-Kindle  lieferbar.

Über das Buch

Cover_600x400_am_ende_siegtNach dem ersten Treffen mit Jörg ändert sich Andreas Leben von Grund auf. Jörg erkennt sofort ihre devote Neigung, von der Andrea bisher nicht einmal etwas ahnte. In rasendem Tempo verstrickt sie sich immer tiefer in seine Welt aus Dominanz und Unterwerfung, aus Schmerz und nie zuvor erlebter Lust. Gnadenlos treibt er sie immer weiter an ihre Grenzen und bestraft jeden ihrer Fehler. Begleiten Sie Andrea auf ihrem Weg zur perfekten Sklavin. Erleben Sie, wie sie absolutem Gehorsam und Demut lernt und darin ihre Erfüllung findet.
Lisa von Hagen genießt es gleichermaßen, Frauen und Männer zu dominieren. Bei ihrer Tätigkeit auf einigen Erotikportalen lebt sie ihre härtesten Fantasien aus. Dabei schafft sie es, ihre männlichen Kunden vor Lust fast um den Verstand zu bringen. In diesem Roman ist wieder genau das gelungen, auch wenn Sie dafür die Rollen vertauscht hat. Ihre Protagonisten sind diesmal nicht Herrin und Sklave, sondern Herr und Sklavin. Lassen Sie sich durch Lisa von Hagen in die erotische Welt der Dominanz und Unterwerfung entführen.
Dieses Buch erschien bereits 2014 unter dem Titel »Am Ende siegt immer die Lust« und wurde nun komplett überarbeitet.

Der Inhalt in Schlagworten:

BDSM, Herr, Maledom, Master, Slavin, Femsub, slave, Fetisch, Unterwerfung, sadomaso, Sadismus, Masochismus, Züchtigung, Spanking, Lustschmerz, Lustfolter, Auspeitschen, fesseln, Bondage, Erziehung, Branding, Piercing, Rohrstock, Gerte, Peitsche, Lack, Leder, Latex, Bestrafung, Devotion, Dominanz, Session, Hingabe, Analsex, Oralsex, Gangbang, SM-Party.

Textauszug:

… Beide haben Reitgerten in den Händen. Der erste Klatsch mit der Gerte kommt heftig und schnell. Ich weiß nicht, was schlimmer ist, der Knall oder der Schmerz. Es tut verdammt weh, der Schmerz fährt mir durch die Brust, als sie nun das Wachs von den Titten abschlagen. Sie machen das sicher nicht das erste Mal, man merkt die Routine. Aber trotzdem geht so mancher Schlag daneben. Vielleicht haben sie aber auch die Order, nicht zimperlich zu sein.
Das Wachs fliegt in kleinen roten Stücken durch die Luft. Die Striemen auf der Brust werden immer dicker und es brennt wie Feuer …

Social Media:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS211
Facebook73
Facebook